Anmeldung zur COVID-19 Impfung

Hier können Sie sich online zur COVID-19 Impfung anmelden

Anmelden

Nutzungsbedingungen

Definitionen

Digitale Identität: Attribute, die einer Person zugeordnet werden und Informationen über ihre Identität liefern.

Attribut: Informations-Bestandteil einer digitalen Identität. Beispiele von Attribute sind Name, Geburtsdatum, Telefonnummer, userId etc.

Service Provider: Elektronischer Dienst, welcher eID.li als Mittel zur Anmeldung einsetzt.

eID.li: Das von der Landesverwaltung des Fürstentums Liechtenstein angebotene Identifizierungsmittel zum Nachweis der Identität einer natürlichen Person.

eID.li-App: App auf Mobilgeräten für die Verwendung der eID.li.

Authentisierung: Bestätigung der digitalen Identität mittels eID.li-App.

(eID.li) Inhaber: Eine natürliche Person, die im Besitz einer eID.li ist.

Übersicht

eID.li ist eine Dienstleistung der Landesverwaltung des Fürstentums Liechtenstein. Mit eID.li erhalten natürlichen Personen eine lebenslange und persönliche digitale Identität.

eID.li wird mittels der eID.li-App auf einem Mobilgerät verwendet. Die eID.li-App ist nach dem Stand der Technik entwickelt und schützt die digitale Identität vor unerlaubtem Zugriff und Manipulation. Um eID.li verwenden zu können, muss der Inhaber im Besitz seines Mobilgeräts mit installierter eID.li-App sein und ein geheimes Zugangspasswort kennen.

eID.li umfasst eine eindeutige technische Personen-Identifikationsnummer sowie damit verbundene persönliche Daten des Inhabers gemäss einer offiziellen Ausweisschrift in Form von Attributen. Die Attribute stammen aus dem Zentralen Personenregister und teils aus anderen elektronischen Registern der Landesverwaltung des Fürstentums Liechtenstein und können von den Service Providern im Rahmen einer Anmeldung mit eID.li angefordert werden, um die Person anhand ihrer Personalien gemäss der offiziellen Ausweisschrift zu identifizieren.

Registrierung

eID.li steht natürlichen Personen im In- und Ausland zur Verfügung.

Um Inhaber einer eID.li zu werden, müssen antragstellende Personen sich bei einer von der Landesverwaltung des Fürstentums Liechtenstein anerkannten Identifikationsstelle registrieren lassen. Die antragstellende Person muss die von der Identifikationsstelle vorgegebenen Identitätsmittel vorweisen. Informationen zu anerkannten Identifikationsstellen sind unter www.eid.li publiziert.

Die Identifikationsstelle registriert die Personalien der antragstellenden Person, sofern noch nicht vorhanden, und stellt eine dauerhafte und nicht fälschbare Verbindung zwischen der Person und der ihr zugeordneten eID.li her. Für diesen Vorgang wird die Aktivierungsfunktion der eID.li-App benötigt und die Person muss das Mobilgerät zur Registrierung mitführen.

Änderung des Zivilstands und Personalien

Die persönlichen Attribute, welche mittels eID.li an Service Provider übergeben werden können, stammen aus elektronischen Registern der Landesverwaltung des Fürstentums Liechtenstein und werden ausschliesslich im Bedarfsfall abgerufen. Die Attribute sind für Personen mit einem Aufenthaltsstatus im Fürstentum Liechtenstein stets auf dem neusten Stand. Es ist daher nicht nötig, Änderungen am Zivilstand, Namensänderungen oder anderweitige Änderungen bekannt zu geben, eID.li verwendet automatisch die aktuellen Daten.

Personen mit Wohnort im Ausland sind verpflichtet, Namensänderung, Änderung des Zivilstands etc. dem Ausländer- und Passamt APA mitzuteilen, um stets aktuelle Personendaten an eID.li zu binden.

Verwendung auf mehr als einem Mobilgerät

Die eID.li-App ist durch kryptografische Massnahmen an das Mobilgerät gebunden, das bei der Registrierung verwendet worden ist. Die gleichzeitige Verwendung auf mehr als einem Mobilgerät ist nicht möglich.

Übertragung auf ein anderes Mobilgerät

Eine Wiederherstellung der eID.li-App auf Basis der gängigen Datenrettungsfunktion funktioniert nur mit dem ursprünglichen Mobilgerät. Will der Inhaber seine eID.li auf ein anderes Gerät übertragen, beispielsweise bei einem Neukauf, so muss er das neue und das bisherige Mobilgerät zur Hand haben. Die einzelnen Schritte zur Übertragung auf das neue Mobilgerät sind in der eID.li-App beschrieben.

Sperrung

Der Inhaber kann beim Ausländer- und Passamt APA die Sperrung seiner eID.li beantragen. Er kann dies vor Ort oder telefonisch unter den angegebenen Kontaktinformationen auf der Webseite eID.li tätigen.

Die Sperrung bewirkt, dass die eID.li-App nicht mehr für Authentisierung und Übergabe von Personendaten an Service Provider verwendet werden kann. Die Sperrung kann rückgängig gemacht werden.

Bei hinreichendem Verdacht auf missbräuchliche Verwendung, Identitätsdiebstahl oder ein anderes sicherheitsrelevantes Vorkommnis kann das Ausländer- und Passamt APA die Sperrung von sich aus veranlassen.

Um die Sperrung wieder aufzuheben, muss der eID.li Inhaber bei der Identifikationsstelle vorstellig werden und sich ausweisen. Die Aufhebung der Sperrung kann dem eID.li Inhaber von der Identifikationsstelle in Rechnung gestellt werden.

Löschung

Der Inhaber kann beim Ausländer- und Passamt APA die Löschung seiner eID.li beantragen. Er kann dies unter den angegebenen Kontaktinformationen auf der Webseite eID.li tätigen.

Die eID.li wird durch das Ausländer- und Passamt APA gelöscht, wenn sie über einen Zeitraum von zwei Jahren gesperrt war und die Daten nicht zur Beweissicherung benötigt werden.

Die Löschung bewirkt, dass die eID.li nicht mehr eingesetzt werden kann und sämtliche technische Konfigurations- und Zugangsdaten gelöscht werden. Die Löschung ist definitiv und kann nicht rückgängig gemacht werden.

Die Löschung der eID.li erfolgt unentgeltlich.

Schlussbestimmung

Durch die Installation und Benutzung der eID.li-App stimmen die Benutzer den vorliegenden Nutzungsbedingungen zu.

Diese Nutzungsbedingungen und die Nutzung der eID.li unterstehen liechtensteinischem Recht.