Anmeldung zur COVID-19 Impfung

Hier können Sie sich online zur COVID-19 Impfung anmelden

Anmelden

Opferhilfestelle

Aktuelle Lage wegen Corona

Die Opferhilfe führt weiterhin Beratungen mit den nötigen Schutzmassnahmen durch.  Wir sind  per Telefon, Mail und auf der Beratungsstelle erreichbar. Für ein persönliches Gespräch im  Büro vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Das Angebot der Opferhilfestelle richtet sich an Personen, welche durch eine in Liechtenstein begangene Straftat beeinträchtigt wurden, unabhängig davon, ob eine Strafanzeige erfolgt ist. Die Beratungen und Unterstützungen sind kostenlos.

Als Opfer im Sinne des Gesetzes ist jede Person anzusehen, die durch eine Straftat in ihrer körperlichen, sexuellen oder psychischen Integrität unmittelbar beeinträchtigt worden ist, auch Strassenverkehrsopfer. Nicht nur direkt Betroffene, sondern auch nahe Angehörige gelten als Opfer.

Auftrag der Opferhilfe ist, den Betroffenen bei der Bewältigung der Folgen eine möglichst umfassende Unterstützung zu bieten. Die Anliegen werden vertraulich behandelt.

Die Opferhilfestelle ist administrativ dem Amt für Justiz zugeordnet, in der Aufgabenerfüllung aber weisungsunabhängig.

Als Grundlage für den Auftrag der Opferhilfe gilt das Opferhilfegesetz (OHG).