Anmeldung zur COVID-19 Impfung

Hier können Sie sich online zur COVID-19 Impfung anmelden

Anmelden

Rettungshundeführer

undefined

Entstehungsgeschichte

Gemäss den Akten des Landes wurden die ersten Übungen für liechtensteinische Lawinenhundeführer 1974 durchgeführt. Diese Übungen wurden durch Josef Maissen (Grenzwacht) aus Buchs in enger Zusammenarbeit mit dem Liechtensteinischen Alpenverein und dem Amt für Bevölkerungsschutz (Franz Tschugmell) in die Wege geleitet. Das Amt hat damals schon Koordinations- und Organisationsaufgaben übernommen.

Ab 1974 fanden diese Übungen unter der Beteiligung von 4 - 5 Lawinenhundeführern jährlich statt und kamen dann unter das Patronat des Hundesportvereins Schaan. Ursprünglich waren sie als Vorbereitung zur Ausbildung als SAC Lawinenhundeführer gedacht, was aber anscheinend anfangs nie geklappt hat.

1985 wurde unter der Leitung von Arnold Kaiser erste Statuten entworfen. Diese sollten den Zusammenhalt der liechtensteinischen Lawinenhundeführer regeln, wurden aber nie in Kraft gesetzt.

Offizielle Gruppe

1990 unter Obmann Werner Schädler genehmigte die Regierung das offizielle Lawinenhundeführer-Reglement des Fürstentums Liechtensteins. Seit diesem Jahr existiert deshalb auch ganz offiziell die Lawinenhundegruppe Liechtenstein.

1998 wurde das Reglement  gründlich überarbeitet und die Gruppe in "Rettungshundegruppe Fürstentum Liechtenstein" umbenannt.

Ausbildung

Seit 1983 existiert eine engere Verbindung zu den SAC-Lawinenhundeführern, da seit diesem Jahr mit Andreas Gredig immer ein ausgebildeter SAC-Hundeführer in der Gruppe tätig war.

Andreas Gredig hat auch während einigen Jahren die Ausbildung und die Übungen der liechtensteinischen Lawinenhundeführer geleitet.

Im Winter 1990/91 übernahm (bis heute) Martin Flütsch aus Davos die Schulung unserer einheimischen Lawinenhundeführer.

Immer wieder kommen auch Leute aus unserer Gruppe beim SAC zum Zug und sind damit auch in den regionalen Pikett-Dienst der Hundeführer eingeteilt.

Die Weiterbildung der Lawinenhundeführer im Sommer wurde 1991 mit der Ausbildung in Gebirgsflächensuche ergänzt. (heute: Geländesuche)

Diese Ausbildung in Flächensuche haben zur Zeit 2 Mitglieder unserer Lawinenhundeführer mitgemacht.

Mitglieder Vorstand

Ansprechpersonen