Anmeldung zur COVID-19 Impfung

Hier können Sie sich online zur COVID-19 Impfung anmelden

Anmelden

Impfungen

Schutz gegen Infektionen

Impfungen schützen sehr zuverlässig vor gewissen bakteriellen und viralen Erkrankungen. Sie haben neben der Hygiene und besseren Ernährung massgeblich dazu beigetragen, dass Infektionen bei uns nicht mehr die häufigste Todesursache sind.

Kinderkrankheiten – nicht immer harmlos

Nach der Geburt sind Neugeborene für wenige Monate noch durch die Abwehrkörper der Mutter geschützt. Um sie auch danach vor den nicht immer harmlos verlaufenden Kinderkrankheiten zu schützen, beginnen die Impfungen im Alter von rund 2 Monaten. Der Kinderarzt/die Kinderärztin richtet sich dabei nach dem Schweizer Impfplan 2019 . Die Eidgenössische Impfkommission überprüft den Impfplan und passt ihn regelmässig an.

Impfen: Schutz für mich, für dich – für uns alle

Impfen heisst nicht nur sich schützen, sondern auch Verantwortung in der Gesellschaft übernehmen. Denn einige Kinder und Erwachsene können sich nicht impfen lassen. Sie sind auf die Unterstützung der Gesellschaft angewiesen. Dazu müssen aber über 90% der Bevölkerung (Kinder und Erwachsene) gegen die entsprechende Krankheit geimpft sein (sogenannte Herdimmunität). Sonst brechen diese Krankheiten immer wieder aus und bedrohen Ungeimpfte.

Fragen?

Die Broschüre "Kinder impfen? Ja! Wieso?" des Bundesamtes für Gesundheit setzt sich mit Fragen zum Thema Impfen auseinander. Die Broschüre liegt neu jedem gelben Vorsorgebüchlein der Kinder bei. Bei Interesse kann diese Broschüre beim Amt für Gesundheit bestellt werden.

Ebenfalls hilfreich sind die Homepage InfoVac, eine Informationsstelle für Impffragen und die Informationen rund ums Impfen des BAG Impfungen und Prophylaxe.

Ansprechpersonen