Gesundheitsförderung in Gemeinden

Gemeinden sind unser aller Lebensraum. Diesen gesund zu erhalten ist eine umfassende Aufgabe, die sich auf viele Köpfe verteilt. Da sind zum einen die Verantwortlichen in den Gemeinden, die Vorsteherinnen und Vorsteher, die Gemeinderäte sowie die Fachleute in den Verwaltungen und diverse Kommissionen. Aber auch der Bevölkerung kommen Verantwortung und Aufgaben zu. Vorausschauendes Handeln ist entscheidend für die Gesunderhaltung unserer Lebenswelt.

Gesund im Dorf

Gerade die Strukturen unserer Dörfer tragen einen grossen Teil  dazu bei, ob wir lange gesund bleiben können. Ein Dorfzentrum, das wir zu Fuss erreichen, so dass wir unsere täglichen Einkäufe sorglos erledigen können, fördern die Gesundheit durch die tägliche Bewegung.

Der soziale Kontakt der dadurch entsteht und der für unsere psychische Gesundheit wichtig ist, ergibt sich so von alleine. Die Integration von Jung und Alt, von neuen Bürgern und Eingesessen entsteht in einem natürlichen Fluss der täglichen Begegnungen und örtlichen Veranstaltungen und es entsteht eine lebendige Gesellschaft.

Gesundheitskommissionen

Die Gesundheitskommissionen in den Liechtensteinischen Gemeinden leisten einen wertvollen Beitrag zur Gesunderhaltung der Bevölkerung. 

Die Kommissionen sind vielfältig zusammengesetzt, so dass eine breite Palette an Wissen und Erfahrung zur Verfügung steht. Die Verantwortlichen kennen die Zusammenhänge in ihrem Dorf bestens. Sie erkennen, welche Schwerpunkte für die Förderung der allgemeinen Gesundheit relevant sind und wo Massnahmen umgesetzt werden können. Zwei Mal jährlich treffen sich die Verantwortlichen mit dem Amt für Gesundheit um sich auszutauschen und Kooperationen und Synergien zu fördern.

Strukturelle Gesundheitsförderung

Die Nutzung des öffentlichen Raums ist ein aktuelles Thema. Damit verbunden die Qualität unserer Umwelt sowie die gebauten Strukturen, für welche die Gemeinden zuständig sind. Das Amt für Gesundheit setzt sich ein für gesundheitsförderliche Rahmenbedingungen. Werden diese umgesetzt, entsteht ein Mehrwert für die Umwelt und die Menschen. Das Amt für Gesundheit organisiert dazu jährlich eine besondere Veranstaltung.

Ansprechpersonen