Anmeldung zur COVID-19 Impfung

Hier können Sie sich online zur COVID-19 Impfung anmelden

Anmelden

Röntgenuntersuchung/Mammografie

Röntgenuntersuchung/Mammografie:

Ablauf

  • Die Untersuchung findet in einem spezialisierten Röntgeninstitut statt. Sie wird von besonders dafür ausgebildetem Fachpersonal durchgeführt.
  • Rechnen Sie mit 30 Minuten Zeitaufwand.
  • Verzichten Sie auf Deodorant oder Achselpuder vor der Untersuchung.
  • Für die Untersuchung müssen Sie sich bis zur Taille ausziehen und allfälligen Schmuck ablegen. Tragen Sie deshalb Kleider, welche Sie einfach ausziehen können.
  • Jede Brust wird während einiger Sekunden zwischen zwei Platten zusammengedrückt. Dies kann unangenehm sein, dauert jedoch nicht lange.
  • Legen Sie, wenn möglich, den Termin in die erste Zyklushälfte (die ersten zwei Wochen nach Menstruationsbeginn). Dann ist die Brust weniger schmerzempfindlich.
  • Es werden insgesamt vier Bilder angefertigt, je zwei Bilder pro Brust.

Befund

  • Ein Radiologe / eine Radiologin beurteilt die Bilder Ihrer Brust, in der Regel noch während Ihrer Anwesenheit.
  • Der Radiologe schickt den definitiven Bericht einige Tage später an Ihren zuweisenden Arzt / Ihre zuweisende Ärztin.
  • Wenn nötig, bespricht Ihr Arzt / Ihre Ärztin den Befund nochmals mit Ihnen.

Strahlenbelastung

  • Die Strahlenbelastung ist äusserst gering. Das theoretische Risiko, wegen der zusätzlichen Strahlung einen Krebs zu verursachen, ist sehr klein. Die verbesserte Früherkennung macht das Risiko mehr als wett.

Die Strahlenbelastung durch die Mammografie beträgt 0.7mSv. Die Menge ist mit der natürlichen Bestrahlung während drei Monaten vergleichbar.

Ansprechpersonen