Isolation und Quarantäne

Massnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung und zum Schutz der Risikopersonen 

Die Anweisungen stützen sich auf das Epidemiengesetz, besondere Lage.

Haben Sie Krankheitssymptome, die auf das Coronavirus hindeuten?

Diese Symptome treten bei einer Infektion mit dem Coronavirus häufig auf (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Fieber, Fiebergefühl
  • Halsschmerzen
  • Husten (meist trocken)
  • Kurzatmigkeit
  • Muskelschmerzen
  • plötzlicher Verlust des Geruchs- und/oder Geschmackssinns

Seltenere Symptome sind Bindehautentzündung,  Kopfschmerzen,  Magen-Darm-Symptome, Schnupfen.

Wenn Sie eines oder mehrere der genannten Symptome haben, sind Sie eventuell am Coronavirus erkrankt. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Bleiben Sie zuhause. Isolieren Sie sich gemäss den Anweisungen auf dem Merkblatt      Isolation. (Merkblatt in englisch)
  2. Lassen Sie sich testen. Rufen Sie vorgängig die Testhotline (+423 235 45 32) an.
  3. Bleiben Sie zuhause und vermeiden Sie alle Kontakte zu anderen Personen, bis das Testergebnis vorliegt.

Ist der Test positiv, füllen Sie bitte umgehend das Online-Meldeformular (wählen Sie "Weiter ohne Anmelden", ausser Sie sind bereits im Besitz einer eID) mit Ihren Angaben wie auch mit den erforderlichen Informationen zu Ihren Kontaktpersonen vollständig aus. Damit tragen Sie dazu bei, dass nicht noch weitere Personen angesteckt werden. Kontaktpersonen sind Personen, zu denen Sie in den letzten 48 Stunden vor Beginn der Symptome und nach Symptombeginn Kontakt von weniger als 1.5 Metern über mehr als 15 Minuten gehabt haben. Für diesbezüglich anfallende Fragen oder Hilfestellungen steht Ihnen die für Sie zuständige Contact Tracerin zur Verfügung, die Sie schnellst möglichst nach Erhalt des positiven Testergebnisses anrufen wird und auch mit Ihnen die engen Kontakte besprechen wird. 

Begeben Sie sich nicht ins Landesspital oder in eine Arztpraxis, wenn Sie nicht dazu aufgefordert werden. Sollten sich ihre Beschwerden während der Isolation verschlimmern, wenden Sie sich bitte an Ihre Hausärztin bzw. Ihren Hausarzt oder an das Landesspital.

Hinweis zur Schwangerschaft: Auch wenn nach aktuellem Wissensstand schwangere Frauen nicht zu den Personen, die ein erhöhtes Risiko für schwere Verläufe haben, sollten Sie bei Symptomen wie Fieber wie sonst auch üblich telefonisch Ihre Gynäkologin/Ihren Gynäkologen konsultieren.

Ist der Test negativ, bleiben Sie trotzdem zuhause. Sie können die Isolation 24 Stunden nach Abklingen der Symptome beenden.

Hatten Sie Kontakt mit einer positiv getesteten Person?

Nur Personen, mit denen die erkrankte Person in engem und längerem Kontakt stand (weniger als 1.5 Meter Abstand und insgesamt länger als 15 Minuten), müssen in Quarantäne. Falls Sie in Quarantäne müssen, wird sich das Amt für Gesundheit bei Ihnen melden und Sie zum weiteren Vorgehen informieren. Personen mit einem gültigen Impf- oder Genesungszertifikat sind von der Quarantänepflicht befreit.

Wenn Sie nur kurzen Kontakt hatten, müssen Sie keine besonderen Massnahmen ergreifen. Befolgen Sie weiterhin stets die üblichen Verhaltens- und Hygieneregeln.