Anmeldung zur COVID-19 Impfung

Hier können Sie sich online zur COVID-19 Impfung anmelden

Anmelden

Tierschutz

Die Tierschutzgesetzgebung dient dem Schutz der Würde und des Wohlergehens des Tieres; sie regelt das Verhalten des Menschen gegenüber dem Tier.

Tiere sind grundsätzlich so zu behandeln, dass ihren art- und rassegerechten Bedürfnissen in bestmöglicher Weise Rechnung getragen wird. Wer mit Tieren umgeht hat, soweit es der Verwendungszweck zulässt, für ihr Wohlergehen zu sorgen. Niemand darf ungerechtfertigt einem Tier Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen, es in Angst versetzen oder in anderer Weise seine Würde missachten. 

Ausdrücklich verboten ist das Misshandeln, Vernachlässigen oder unnötige Überanstrengen von Tieren. Die Regierung verbietet weitere Handlungen an Tieren, wenn mit diesen deren Würde missachtet wird.

Die rechtlichen Grundlagen finden Sie in der spezifischen Tierschutzgesetzgebung, aber auch im Sachenrecht und im Strafgesetzbuch.

Die behördliche Beurteilung von Tierhaltungssituationen stützt sich, soweit dies im Gesetz und Verordnung nicht abschliessend vorgegeben ist, auf den aktuellen Stand des Wissens.

Besonderen Vorschriften unterliegen:

  • die Haltung von Nutztieren und Haustieren
  • die Haltung von Wildtieren
  • der Handel mit Tieren
  • die Tiertransporte
  • das Schlachten von Tieren
  • die Tierversuche
  • das Züchten von Tieren
  • die Ausbildungen in der Tierhaltung und im Umgang mit Tieren.

Links

Tierschutzverein Liechtenstein
Schweizer Tierschutz STS
Deutscher Tierschutzbund
Österreichischer Tierschutzverein
Schweiz. Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz
Stiftung für das Tier im Recht

.

Ansprechpersonen