Energie / Energiefachstelle

Der Energiefachstelle obliegen die Aufgaben gemäss Art. 22 EEG, dazu gehört die: 

  • Beratung von Privaten, Gemeinden und Institutionen in Energiefragen
  • Ausarbeitung und Umsetzung von energiepolitischen Konzepten
  • Ausrichtung von Förderbeiträgen für Energiemassnahmen
  • Bearbeitung der EWR-Agenda im Energiebereich
  • Zertifizierung von Minergie-Bauten

News

01.02.2023

Energievorschriften für Gebäude: Regierung verstärkt Massnahmen für mehr Klimaschutz und Energieeffizienz

Mit der PV- Pflicht und dem Umstieg auf umweltschonende Heizsysteme sollen Liechtensteins Gebäude künftig sicherer und klimaschonend mit Energie versorgt werden.

30.11.2022

Abänderung der Energieeffizienzverordnung: Regierung legt Förderbeiträge fest

Vaduz (ots) -

Die Regierung hat in ihrer letzten Sitzung die Abänderung der Verordnung über die Förderung der Energieeffizienz und der erneuerbaren Energien (Energieeffizienzverordnung) verabschiedet.

Am 4. November 2022 hat der Landtag die Abänderung des Energieeffizienzgesetzes zur Einführung einer Mindestvergütung für Strom aus Photovoltaikanlagen beschlossen. Die Höhe der Mindestvergütung wird in der Verordnung geregelt. Mit der nun vorgenommenen Verordnungsänderung legt die Regierung die Mindestvergütung für ins Netz eingespiesenen Strom aus Photovoltaik-Anlagen von 1 bis maximal 250 Kilowatt installierter Leistung auf 6 Rappen pro Kilowattstunde fest. Für KWK-Anlagen (Kraft-Wärme-Kopplung) beträgt die Mindestvergütung 20 Rappen pro Kilowattstunde.

Ausserdem wird in der Verordnung festgelegt, dass an die Errichtung von Photovoltaik-Anlagen mit 1 bis höchstens 250 Kilowatt elektrischer Gleichstromleistung pro Kilowatt installierter Leistung unterschiedliche Investitions-Förderbeiträge ausgerichtet werden. Diese betragen bei Dachflächen von Neubauten 500 Franken, bei bestehenden Dachflächen oder dachunabhängigen Anlagen 650 Franken und bei vertikalen Flächen 750 Franken.

Die Verordnung tritt gleichzeitig mit dem revidierten Gesetz am 1. Januar 2023 in Kraft.

Aktionsplan Energie 2022 

Beratung und Förderung – Energiesparen jetzt!

Jede gesparte kWh reduziert die Energierechnung und erhöht die Versorgungssicherheit. Deshalb ist es wichtig, jetzt mit dem Einsparen zu beginnen.

Um die Privathaushalte und das Gewerbe zu unterstützen, hat die Energiekommission die drei Förderprogramme Heizungscheckup, Lampendoktor & Energiedetektiv sowie die Energieeffizienzberatung lanciert.

Diese sollen kurzfristiges Potenzial bei Mietern, Eigentümern von Liegenschaften, Industrie und Gewerbe ausschöpfen und so Energiepreissteigerungen abfedern.

weiterlesen...

heizungschekup.jpg

lampendoktor.jpg

erstberatung.jpg