Verkabelung im Haus

Nach dem Anschluss des Wohn- oder Geschäftsgebäudes an das Glasfasernetz werden die LKW 12 Monate später die bisherige Kupferzuleitung ausser Betrieb nehmen. Daher müssen die Hauseigentümer während dieser Zeit dafür Sorge tragen, dass die bestehende Hausverkabelung auf die neuen Anforderungen umgerüstet wird. Als Hausverkabelung wird der Abschnitt zwischen dem Hausanschlusskasten (zumeist im Keller oder Technikraum) bis zur optischen Telekommunikationssteckdose OTO (Optical Telecommunication Outlet) in der Wohnung oder Arbeitsplatz/Büro bezeichnet. Dieser Umbau muss von einem Elektro- oder Telekominstallateur fachmännisch ausgeführt werden. Die Kosten für diesen Umbau sind grundsätzlich vom Hauseigentümer zu tragen.

Nach Kenntnisstand AK bieten folgende Firmen diesbzgl. Installationsarbeiten an:

  • Beck Elektro AG, Schaan und Triesenberg
  • Blitz Elektro Telecom AG, Nendeln
  • Ender Elektrik AG, Ruggell
  • ETAVIS ELCOM AG, Balzers
  • Götz Elektro Telecom Anstalt, Schaanwald
  • Gregor Ott AG, Nendeln
  • Kolb Elektro SBW AG, Schaan
  • Liechtensteinische Kraftwerke, Schaan
  • LN-Elektro Anstalt, Triesenberg
  • MeGa Solutions Anstalt, Vaduz
  • Ospelt Elektro Telekom AG, Vaduz
  • Risch Elektro Telecom Anstalt, Triesen
  • Speedcom AG, Schaan und Ruggell
  • Technik Werkstatt, Triesen und Triesenberg

Stand: Februar 2021

Ansprechpersonen