Anmeldung zur COVID-19 Impfung

Hier können Sie sich online zur COVID-19 Impfung anmelden

Anmelden

Au Pair (L)

Gesetzliche Grundlage:

  • bei EWR- und CH-Staatsangehörige findet Art. 17 des Personenfreizügigkeitsgesetzes (PFZG, LGBl. 2009 Nr. 348) Anwendung

  • bei Nicht EWR- und Nicht CH-Staatsangehörige findet Art. 19 des Ausländergesetzes (AUG, LGBl. 2008 Nr. 311) Anwendung

Geltungsbereich:

Alle Staatsangehörigen die Grundkenntnisse der Deutschen Sprache haben und diese als Au-Pair vertiefen möchten.

Wichtige Informationen:

Der Aufenthalt als Au-Pair muss mindestens 6, darf jedoch längstens 12 Monate dauern. Der Mindestbruttolohn beträgt gemäss Regierungsbeschlusses vom 5. September 2006 bei einer 30-Stunden-Woche CHF 1'835.-- . Bei einer geringeren Stunden-Woche errechnet sich der Bruttolohn anteilsmässig von 1'835.--. Der Nettolohn von 700.-- CHF darf nicht unterschritten werden.

Seitens Gastfamilie:

  • Die Umgangssprache in der Familie ist Deutsch und mindestens von einem Familienmitglied ist die Muttersprache Deutsch.
  • Mindestens ein minderjähriges Kind muss im Haushalt leben. Enkelkinder, Neffen oder Nichten werden nicht berücksichtigt.
  • Das Au-Pair ist bei einer liechtensteinischen Versicherung gegen Krankheit und Unfall zu versichern. Die Kosten hierfür trägt die Gastfamilie.
  • Au-Pair Angestellte sind zu mindest der Hälfte ihrer Arbeitszeit durch einen Elternteil zu betreuen. Bei zwei erwachsenen Personen im Haushalt ist maximal eine Erwerbstätigkeit von 150% erlaubt.
  • Dem Au-Pair ist Unterkunft (Einzelzimmer) sowie Verpflegung zur Verfügung zu stellen.

Seitens Au-Pair:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Höchstalter 25 Jahre, dieses darf beim Stellenantritt noch nicht erreicht sein
  • Grundkenntnisse der Deutschen Sprache (bei übrigen Staatsangehörigen)
  • Der Deutsch-Sprachkurs ist obligatorisch. Die Kosten trägt die Gastfamilie.

Es wird keine Au-Pair Beschäftigung zugelassen, wenn zwischen der Gastfamilie und dem Au-Pair:

  • ein Verwandtschaftsverhältnis besteht; oder
  • die selbe Muttersprache gesprochen wird.

Das Au-Pair darf weder als Kranken-, Alters- oder TierpflegerIn noch als Haus- oder Landwirtschaftsangestellte eingesetzt werden.

Fristen:

Das vollständige Gesuch ist spätestens 14 Tage vor dem geplanten Beginn als Au-Pair beim Ausländer- und Passamt einzureichen. Bei Personen die der Visumspflicht unterliegen empfehlen wir das Gesuch vier Wochen vor Stellenantritt einzureichen, damit der geplanten Einreisetermin eingehalten werden kann.

Formular

Gesuch um Wohnsitznahme in Liechtenstein als Au-Pair

Arbeitsvertrag für Au Pair Angestellte

Unterhaltsgarantie

Ausreisegarantie für Angehörige eines Drittstaates

Ansprechpersonen