HomePrivatpersonenAufenthalt, Migration und IntegrationAufenthaltsbewilligungAuslosung Aufenthaltsbewilligung (B) - Mit Erwerbstätigkeit

Auslosung Aufenthaltsbewilligung (B)

Die Hälfte der zu erteilenden Aufenthaltsbewilligungen im Fürstentum Liechtenstein wird ausgelost. Insgesamt werden jährlich 28 Aufenthaltsbewilligungen für erwerbstätige EWR-Bürger und 8 Aufenthaltsbewilligungen für nichterwerbstätige EWR-Bürger verlost.

Das Auslosungsverfahren wird zweimal jährlich, jeweils im Frühling und im Herbst, durchgeführt.

Ein Auslosungsverfahren gliedert sich in eine Vor- und eine Schlussauslosung.

Zu den Teilnahmevoraussetzungen nach Art. 37 sowie Art. 38 PFZG zählen:

  • EWR Staatsangehörigkeit (Schweizer Staatsangehörige und Angehörige des Vereinigten Königreichs können nicht an der Auslosung teilnehmen)

  • fristgerechte Einreichung vollständig ausgefüllter Gesuchsformulare

  • keine Mehrfachbewerbungen

  • rechtzeitige Gebühreneinzahlung

Wird ein/e Bewerber/in bei der Vorauslosung gezogen und erbringt er/sie nach Aufforderung die entsprechenden weiteren Unterlagen, wie z.B. Passkopie, Nachweis der finanziellen Mittel etc., so nimmt er/sie nach Überprüfung der allgemeinen Voraussetzungen und der Ausschlussgründe nach Art. 38 PFZG an der Schlussauslosung teil.

Zur Schlussauslosung werden nicht Erwerbstätige zugelassen wenn sie die Voraussetzungennach Art. 22 Abs. 1 erfüllen.

Gründe für den Ausschluss von der Schlussauslosung:

  • Falschangaben;

  • Bestehen eines Einreiseverbots;

  • Gefährdung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der öffentlichen Gesundheit.

Schweizer Staatsangehörige können nicht an der Auslosung teilnehmen.

Für die Teilnahme an der Vorauslosung ist eine Gebühr von CHF 100.- und für die Teilnahme an der Schlussauslosung eine Gebühr von CHF 500.- zu entrichten.

Das Teilnahmeformular für die nächste Auslosung steht ab Januar 2022 zur Verfügung.

Ansprechpersonen