HomeNews Liechtenstein unterstützt das Physische Rehabilitationsprogramm des IKRK
Amt für Auswärtige Angelegenheiten
21.11.2022

Liechtenstein unterstützt das Physische Rehabilitationsprogramm des IKRK

Das Physische Rehabilitationsprogramm des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) wird auch in diesem Jahr mit einem Beitrag von CHF 50'000 durch Liechtenstein unterstützt.

In Konfliktsituationen bricht oft die Gesundheitsversorgung einer Region zusammen. Dies hat zur Folge, dass Menschen nicht rechtzeitig mit notwendigen Behandlungen oder Impfungen versorgt werden können und diese bleibende Schäden in Form von körperlichen Behinderungen mit sich tragen. Das IKRK unterstützt solche Opfer von Konflikten in allen Teilen der Welt mit physischen Rehabilitationsdiensten, u.a. mit Mobilitätshilfen (Prothesen, Orthesen, Gehhilfen und Rollstühle) und Therapien. Diese Hilfe ist oft der erste Schritt zur Gewährleistung von Zugang zu Nahrung, Unterkunft, Bildung, Arbeit und Einkommen und somit essentiell, um Opfern von Konflikten ein selbstbestimmtes und würdiges Leben zu ermöglichen.