HomeNews Liechtenstein leistet wichtigen Beitrag zur Pandemiebekämpfung
Amt für Auswärtige Angelegenheiten
27.12.2021

Liechtenstein leistet wichtigen Beitrag zur Pandemiebekämpfung

Die Regierung des Fürstentums Liechtenstein unterstützt die globale Plattform zur Verbesserung der Verfügbarkeit von Impfstoffen, COVAX, mit einem kumulierten Beitrag in Höhe von CHF 600'000. Damit leistet Liechtenstein einen aktiven Beitrag zur globalen Bekämpfung der Pandemie und zeigt sich dabei solidarisch mit den weniger entwickelten Staaten.

Die jüngste Corona-Welle führt der Staatengemeinschaft einmal mehr vor Augen, dass die COVID-19-Pandemie nur beendet werden kann, wenn sie weltweit unter Kontrolle gebracht wird. Dabei trägt zum einen die Erhöhung der Impfquote dazu bei, die Zirkulation des Virus einzudämmen. Zum anderen kann dadurch die Wahrscheinlichkeit für die Entstehung neuer Mutationen reduziert werden, wie dies im Falle der Omikron-Variante der Fall ist. Liechtenstein selbst hat ebenfalls ein grosses Interesse an der effektiven Bekämpfung der Pandemie. Beispielsweise schätzt der Internationale Währungsfonds, dass bis 2026 weltweit Einnahmen in Höhe von 5,3 Billionen US-Dollar verloren gehen, wenn grosse Teile der Welt nicht vor COVID-19 geschützt sind.